© Copyright Jitzak Luria Academie, Rotterdam, Niederlande/Netherlands, 2007, TAML

Die Jitzak Luria Academie

Das Wort G'ttes und Computerforschung - Buch von Jakob ben Luria

In english

this website in English
Übersicht.die Luria Academie.Jakob ben Luria.Bücher.Bibelsoftware.Musik.Kontakt.
this Website in English
das J.L.A. Thenach Such- und Forschungsprogramm - Software der Jitzak Luria Academie
Thora und Musik
website in het nederlands

nederlands

join us on facebook with Danny Kraaijenoord and Koos Haasnoot (englisch)

Sonatine f moll abspielen*

 

* die Aufnahme fand statt während des Konzertes in der St. Janskirche Gouda Niederlande 30 sept. 2017. Sie wurde von einem Zuhörer freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Störungen von außerhalb verursachten einige Brummtöne. Achtung! Nach dem Beifall folgen noch zwei Teile!

Magda de Jong und Christiaan Ingelse - copyright Anneke Ingelse

Magda de Jong und Christiaan Ingelse

Foto & copyright Anneke Ingelse

Christiaan Ingelse

Christiaan Ingelse studierte Orgel und Kirchenmusik an der Musikhochschule “Koninklijk Conservatorium“ in Den Haag (Niederlande) und Orgel an der „Hochschule für Musik und darstellende Kunst“ in Wien. Er wurde gleichfalls mit der "silbernen Fockmedaille" und dem "Nicolaipreis" ausgezeichnet. Krone seines Orgelstudiums war die Zuerkennung des "Prix d’Excellence". Christiaan Ingelse ist erster Organist der Großen oder St. Janskirche in Gouda (Niederlande). Er ist fernerhin ein bekannter Konzertorganist in der Niederlande, spielte mehrmals im niederländischen Fernsehen und gibt auch regelmäßig Konzerte im Ausland . Er machte viele CDs, worunter eine integrale Aufnahme des “Dritter Theil der Clavier Übung“ von Johann Sebastian Bach, "400 Jahre Luther", “Orgelmuziek uit Gouda’s St.-Jan", CDs mit niederländischer Orgelmusik. Christiaan Ingelse war als Redakteur und Autor an der Herausgabe “Nieuw Handboek voor de Kerkorganist“ mit beteiligt; mehrere seiner Koralkompositionen sind im Druck erschienen und beim Verlag Den Hertog (in Houten) wurde eine CD mit seinen von ihm gespielten Psalmbearbeitungen herausgegeben. Im Auftrag des Verlags Willemsen schrieb er eine neue Unterrichtsmethode für Kirchenorgel "Organo Pleno" (sechsteilig mit dreiteiligem Supplement).

 

 

Sonatine f moll für Blockflöte und Cembalo von Abraham den Dunnen

Allegro - Adagio - Allegro

Magda de Jong: Blockflöte, Christiaan Ingelse: Cembalo

J.L.A. Website - Übersicht

Magda de Jong

Im zehnjährigen Alter fing Magda de Jong an die Blockflöte zu spielen an der Musikschule "Nieuwe Waterweg-Noord" bei Jan Hofland. Zuerst betrachtete sie die Blockflöte als ein Instrument für Anfänger; jedoch schon bald verliebte sie sich in den Klang der Blockflöte. Dies hatte zur Folge daß sie sich für die Musik entschied. Am "Rotterdams Conservatorium" (Musikhochschule) studierte Magda bei Thera de Clerck und 1995 absolvierte sie ihr Studium bei Han Tol. Als Solist spielt Magda zusammen mit verschiedenen Begleitern wie Rien Donkersloot und Gerben Mourik. In "Duo Passionate" spielt sie zusammen mit Jaap-Jan de Rooij. Auch arbeitet sie zusammen mit dem Dirigenten Patrick v.d. Linden. Schon während ihres Studiums und erst recht nach ihrer Abschlußprüfung hat sie auch angefangen eine Unterrichtpraxis aufzubauen. Zuerst in Schiedam, später in Gouda am Voorwillenseweg, wo sich ein Traum verwirklichte mit dem Bau des "Fluithuis" (Haus der Flöte) (inzwischen ein Begriff in Gouda und Umgebung). In diesem charakteristischen Raum gibt sie Unterricht an Jung und Alt auf allen Sorten Blöckflöten. Die verschiedenen Sorten Blockflöten werden auch benutzt in den Ensembles und Quartetten, in denen man Unterricht nehmen kann.​